sport welcomes refugees 2.0

Mit der Aktion „sport welcomes refugees“ wollen wir auf die Themen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Fußball bzw. generell in unserer Gesellschaft hinweisen und unsere Zuschauer und Fans dafür sensibilisieren, dass sowohl Rassismus und Fremdenhass, aber auch Antisemitismus, Homophobie und Sexismus im Stadion und in der Gesellschaft nichts verloren haben. Ganz im Gegenteil – der Slogan „sport welcomes refugees“ ist bei der Union Raika Enzenkirchen nicht nur eine leere Floskel sondern wird durch die Integration der in Enzenkirchen lebenden Flüchtlinge auch täglich im Training und im Spiel gelebt. Deshalb wollten wir mit dieser wiederholten Aktion ein Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung im Fußball setzen! 

Unser Heimspiel am Sa., 20.4.2019 gegen die Union St. Aegidi stand ganz unter dem Motto "sport welomes refugees". Diese Aktion haben wir eben schon zum zweiten Mal durchgeführt und wir  wollen diese auch dauerhaft fortsetzen. Neben der Anschaffung von neuen Aufwärmtrikots beim letzten Mal, konnten wir bei der jetzigen Aktion im Rahmen unseres Heimspiels gegen die Union St. Aegidi unsere neue Werbebande präsentieren, die wir mit Unterstützung der fairplay Initiative herstellen konnten.

Unser vereinseigenes Projekt „blau-weiß-blau verbindet“ war u.a. letztes Jahr auch für den Österreichischen Integrationspreis nominiert!

 

Wir sagen als Verein, als Spieler, als Trainer und als Fans: „WIR, von der Union Raika Enzenkirchen SIND GEGEN RASSISMUS UND DISKRIMINIERUNG!“

Presseartikel:

Den Bericht der Bezirksrundschau Schärding vom 29.04. findet ihr hier...! 

Den Bericht der Tips Schärding vom 01.05. findet ihr hier...! 

Und mit der Aktion waren wir sogar am Titelbild der Tips Schärding hier...! 

 

Geburtstage

blau-weiß-blaue Geburtstage im September:

 

29.9. Reinhold Rauchwarter

Facebook

Ligaportal TV

Ligaportal TV-Vereins-Channel der Union Raika Enzenkirchen

Besucherzähler

*erstellt am 22.08.2011

Fit Sport Austria Qualitätssiegel